Support

Support

 

0.0 BIM-Objekt

Mit unseren BIM-Dateien für EQUITONE Fassadentafeln müssen Sie unsere Produkte nicht mehr in 3D erstellen. Diese sind unter anderem für AutoCAD, Arkey, Revit und IFC verfügbar. Darüber hinaus enthalten sie praktische Informationen, die es Ihnen ermöglichen, unsere Materialien einfach in Ihren Entwurf zu integrieren. So können Sie Ihren Kunden einfach zeigen, warum EQUITONE die richtige Wahl ist.

 

1.0 Fugen

Eine hinterlüftete Fassade zeichnet sich dadurch aus, dass die Fugen nicht geschlossen werden müssen, da Feuchtigkeit durch den Hinterlüftungsraum abtransportiert wird. Dämmung und Konstruktion bleiben dabei trocken.

 

Normalerweise werden vier Arten von Fugen zwischen den Tafeln verwendet:

 

Berücksichtigen Sie auch die Farbwahl von Unterkonstruktion, Isolierung und Rückwand, falls sich diese im Sichtbereich befinden.

Fugenausbildung


Langjährige Praxis hat gezeigt, dass die optimale Breite der Fugen zwischen EQUITONE Tafeln 10 mm beträgt. Diese ermöglicht sowohl ein ästhetisch korrektes Fugenbild als auch eine technisch einwandfreie Funktion.

Minimale Fugenbreite: 8 mm / Maximale Fugenbreite: 12 mm

2.0 Befestigungen

2.0 Befestigungen

2.1. Sichtbare Befestigungen

EQUITONE Tafeln können mit dem EQUITONE Niet für Metall-Unterkonstruktionen oder der EQUITONE Schraube für Unterkonstruktionen aus Holz sichtbar befestigt werden. Alle Befestigungen sind mit farblich abgestimmten Köpfen erhältlich, die sich unauffällig in das Gesamtbild einfügen.

Die Befestigungssysteme sind so konzipiert, dass durch Fest- und Gleitpunkte die zwängungsfreie Montage ermöglicht wird.

2.2 Unsichtbare Befestigungen

Die verdeckte Befestigung von EQUITONE Tafeln ist möglich und technisch und ästhetisch auf höchstem Niveau. Bitte beachten Sie, dass es sich um ein präzises Befestigungssystem handelt und eine sorgfältige Vorbereitung und Montage entscheidend für eine einwandfreie Fassade sind.

Hinterschnittbefestigung
Das mechanische Aufhängungssystem verwendet einen Hinterschnittanker, der auf der Rückseite der Tafel in speziell gebohrten Löchern befestigt wird. Die rückseitige Befestigung der Tafeln erfolgt wahlweise mit Agraffen oder Plattentragprofilen auf einer Metall-Unterkonstruktion.

*Einzelheiten entnehmen Sie bitte der „Planung und Anwendung für EQUITONE Fassadentafeln“ im Downloadcenter.

3.0 Unterkonstruktion

Die Standsicherheit der Unterkonstruktion muss nachgewiesen werden. Der Nachweis ist gemäß der Landesbauordnung durch den Bauherrn bzw. seinen Vertreter zu erbringen.

Allgemeine Materialien für die Unterkonstruktion:

  • Aluminium
  • feuerverzinkter Stahl
  • Edelstahl
  • Holz

 

4.0 Verankerung der Unterkonstruktion

Zur Verankerung der Unterkonstruktion in der tragenden Wand sind bauaufsichtlich zugelassene bzw. bewertete Schraub- Dübelkombinationen zu verwenden.

5.0 Detaillierung

Sockelabschluss

Allgemeine Grundsätze:

Der Abstand Unterkante Fassadentafel zur Geländeoberkante ist entsprechend den verschiedenen Oberflächen der EQUITONE Fassadentafeln unterschiedlich (300 – 50 mm):

  • Schutz vor Spritzwasser
  • Sicherstellung der Be- und Entlüftung
  • Schutz der Öffnungen durch Einsatz von Insektengittern

Weitere Informationen finden Sie in „Planung und Anwendung EQUITONE Fassadentafeln“ im Downloadcenter.

 

6.0 Wartung und Reinigung

ALLGEMEIN

Alle Fassaden, unabhängig vom verwendeten Material, sollten regelmäßig gewartet werden. So werden unnötige und hohe Kosten langfristig vermieden. Das Gebäude behält dadurch dauerhaft sein attraktives Erscheinungsbild. Lässt man die Verschmutzung zu lange in die Materialien eindringen, ist es möglich, dass sie so tief in die Poren des Materials eingedrungen ist, dass eine einfache Reinigung nicht mehr möglich ist.

GRAFFITI

Unsere technischen Informationen

Die UV-gehärtete [pictura] und [natura] PRO Oberflächenbeschichtung bietet einen hohen Schutz gegen gebräuchliche Farben und Sprühlacke. Sie ist glatt und reinigungsfähig.
Zur leichten und rückstandslosen Reinigung, sollte die Graffiti-Entfernung möglichst kurzfristig nach der Verschmutzung vorgenommen werden.

REINIGUNG

Es gibt zwei Methoden der Fassadenreinigung, die mechanische Reinigung und die chemische Reinigung. Grundsätzlich ist die Fassadenreinigung vollflächig durchzuführen, da eine Teilreinigung zu Farbtonunterschieden führen kann.
Normale Flecken können mit einem Schwamm und Wasser entfernt werden. Die Verwendung von kratzenden Materialien wie Scheuermittel, Stahlwolle usw. ist nicht zulässig, da sie irreparable Kratzer auf der Oberfläche hinterlassen.