Enge Zusammenarbeit

Eine Entwicklung zu einer kreislauf- und umweltgerechten Marke ist nur mit einem Systemwechsel möglich. Mit Rückwärtslogistik, der Rückgewinnung von Materialien und Abfallmanagement. Mit vollständiger Transparenz und innovativer Zusammenarbeit in der gesamten Wertschöpfungskette. In unserem Streben nach Zirkularität möchten wir die Verbindungen zwischen Wissenschaft und Industrie stärken und gemeinsam mit unseren Zulieferern ihre CSR-Standards (Corporate Social Responsibility) optimieren und damit auch unsere gesamten Umweltauswirkungen reduzieren.

 

Unser Ausgangspunkt

Unser Ausgangspunkt

In den vergangenen Jahren haben wir die Umweltauswirkungen und die Leistung unserer Materialien überwacht und dokumentiert. Mit ehrlicher Kommunikation möchten wir die Türen für neue Ideen und Innovationen aufstoßen.

Unser Ziel

Unser Ziel

Bis 2030 wollen wir neue und innovative Partnerschaften eingehen, den Weg für mehr Transparenz in der Wertschöpfungskette ebnen und einen Nachhaltigkeitsbeirat aus externen Fachleuten ins Leben rufen, um so möglichst schnell zur vollständigen Zirkularität zu gelangen.

 

Unser Aktionsplan

RC1.jpg

Accelerating change through radical collaboration

RC2.jpg

How we work together to achieve zero waste

RC3.jpg

Optimising our impact through external collaboration

 

RC4.jpg

Driving transparency across the value chain

 

RC5.jpg

Establishing research projects with external partners

 

RC6.jpg

How we want to change the industry from within

Es ist Zeit für ein Umdenken: weg von Einzelaktionen,
hin zu gemeinsamen Lösungen.

 

 

Partnerschaften

211122_EQUITONE_web_Image_32.png

EcoVadis

Die weltweit anerkannten Nachhaltigkeitsbewertungen von Anbietern und Lieferanten helfen uns dabei, die Auswirkungen unserer Materialien in vier wesentlichen Bereichen zu beurteilen und zu verbessern: Umwelt, Arbeits- & Menschenrechte, Ethik und nachhaltige Beschaffung.

211122_EQUITONE_web_Image_31.png

Circular Flanders

Mit Unterstützung der flämischen Regierung testen wir kreislaufgerechte Geschäftsmodelle. Dabei bringen wir Partner aus der gesamten Wertschöpfungskette zusammen – vom Zementhersteller bis zum Installateur. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Verbesserung von Dienstleistungen, mehr Recyclingfähigkeit und mehr Materialrückgewinnung.

211122_EQUITONE_web_Image_29.png

Valobat

In Frankreich hat sich Etex der Valobat-Initiative angeschlossen. Gemeinsam mit 28 Industriepartnern aus der Branche ziehen wir die sogenannten „eco-contributions" (jährliche Abgaben infolge der neuen Rechtsvorschriften zur erweiterten Herstellerverantwortung) ein und investieren diese dann in Abfallrecycling, die Förderung von Wiederverwendung, ökologisches Design und Abfallverwertung.

B-epd_bv_rgb-1024x489.jpg

EPD International

Für alle EQUITONE Materialien stellen wir Ihnen ausfürhlcihe Umweltproduktdeklarationen (Environmental Product Declarations/EPDs) des Instituts für Bauen und Umwelt e.V. zur Verfügung. Dabei handelt es sich um unabhängig geprüfte und registrierte Dokumente, mit denen wir offen über die Umweltbilanz unserer Materialien während ihres gesamten Lebenszyklus informieren können.

 

Lückenlos informiert

Laden Sie unsere Datenblätter zur Nachhaltigkeit von EQUITONE Fassadentafeln und die Umweltproduktdeklarationen herunter und erfahren Sie alles über die Auswirkungen unserer Baustoffe während ihres gesamten Lebenszyklus.

Schließen Sie sich uns an

Schließen Sie sich uns an

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Partnerschaften, die uns neue Impulse für unser Denken und unsere Innovationen liefern. Markieren Sie uns gern in den sozialen Medien mit dem Tag @EQUITONE Germany oder #ExploringCircularity und lassen Sie uns an Ihren Plänen oder (Forschungs-)Projekten teilhaben, oder nehmen Sie gleich hier und jetzt Kontakt mit uns auf.

 

Noch Fragen?

Kontakt aufnehmen