Das Fassadenmaterial Faserzement

fibre cement Hatschek

Das Fassadenmaterial Faserzement

Als Ludwig Hatschek Ende des 19. Jahrhunderts den Faserzement erfand, kombinierte er die Grundelemente der Erde: Mineralstoffe, Wasser, Luft und Feuer (Wärme) in einem einfachen Filtrationsprozess. Bereits seit dem Jahre 1905 stellt die Etex Unternehmensgruppe Faserzementmaterialien her. Der wohl prestigeträchtigste Nachkomme in diesem stolzen Erbe einzigartiger Materialien sind die EQUITONE® Fassadentafeln.

Die Hatschek Produktion

fibre cement Hatschek

Die Hatschek Produktion

Dieses Verfahren macht jede EQUITONE Fassadentafel einzigartig und erzeugt eine individuelle Faserzementstruktur. Die meisten EQUITONE Fassadenmaterialien sind durchgefärbt und haben einen natürlichen, authentischen Charakter.
In den 1950er Jahren haben führende Architekten wie Walter Gropius den Weg für den Einsatz von beschichteten Faserzementtafeln mit dem hinterlüfteten Fassadensystem bereitet.
1987 entwarfen Herzog & De Meuron das Lagergebäude Ricola in Laufen mit unbeschichteten Faserzementplatten. Die so entstandene Rolladenfassade, die sich an die Kartons im Inneren anlehnt, inspirierte unser Unternehmen zur industriellen Entwicklung von unbehandelten Faserzementrohstoffen.