EPDs (Environmental Product Declarations) sind wesentlich für eine nachhaltige Gebäudeplanung

Warum ist eine EPD bei der Auswahl eines Materials für Ihr Fassadendesign so wichtig?

Mehr denn je sind die Auswirkungen auf die Umwelt ein weltweites Anliegen. Dies beschränkt sich nicht auf bestimmte Branchen wie die Ölindustrie oder Automobilhersteller. Die Baubranche spielt bei diesem Übergang zu einer nachhaltigeren Welt eine wesentliche Rolle.
Als Architekten und Planer spielen Sie eine wichtige Rolle, indem Sie sicherstellen, dass Ihre Projekte möglichst wenige negative Auswirkungen auf die Umwelt haben.Ihre Entscheidung macht einen Unterschied bei der Errichtung energieeffizienter Gebäude. EQUITONE empfiehlt Planern daher, bei der Materialauswahl nach einer EPD zu fragen.

Was ist eine EPD?

EPD steht für Environmental Product Declaration (dt.: Umweltproduktdeklaration). In diesem Dokument werden transparente und vergleichbare Daten und Informationen über die Umweltauswirkungen der Produkte im gesamten Lebenszyklus zusammengetragen. Die in der EPD erwähnten Daten werden durch eine Ökobilanz (Life Cycle Assessment - LCA) gesammelt, deren Analyse unter Verwendung standardisierter Metriken eine Wissensbasis und ein Bewusstsein für die Auswirkungen schafft, die von den Produkten während ihres gesamten Lebenszyklus verursacht werden. Die Environmental Product Declaration wird von einer dritten Partei vollkommen transparent und unabhängig überprüft und registriert. Eine EPD für das Produkt eines Herstellers zu haben, bedeutet nicht unbedingt, dass das deklarierte Produkt umweltfreundlicher ist als die Alternativen. Es lohnt sich, EPDs verschiedener Hersteller zu vergleichen.

Weisen Sie Ihre Nachhaltigkeitsreferenzen nach

LEAD, BREEAM und DGNB sind nur einige der Umwelt- und Nachhaltigkeitsstandards, für die Sie sich bewerben können, um Ihre Entwürfe zu zertifizieren. Eine EPD für die von Ihnen ausgeschriebenen und verwendeten Materialien kann als Nachweis bei der Beantragung von Nachhaltigkeitszertifikaten verwendet werden.Sie finden zu allen EQUITNE Materialien eine EPD im Downloadbereich.

Warum EPDs EQUITONE wichtig sind

Die EPD ist eine gute Grundlage für Hersteller und Marken wie EQUITONE, um zu wissen, wie „grün“ und „umweltfreundlich“ ihre Produkte sind. EPDs helfen Herstellern, Verbesserungsmöglichkeiten zu identifizieren (Produktdesign, verwendete Rohstoffe, Produktionsprozess usw.). Der Hersteller kann so seine Umweltbilanz weiter verbessern und prüfen ob er seinen Nachhaltigkeitsfahrplan einhält. EPDs bedeuten nicht nur ökologische, sondern auch soziale und wirtschaftliche Chancen. Der Hersteller kann herausfinden, ob ggf. Abfallreduzierungen möglich sind oder ob er die bei der Produktgestaltung verwendeten Ressourcen verringern kann. Etex, der Hersteller von EQUITONE Fasadentafeln, verfügt über ein internationales EPD®-System, ein globales Programm für Umweltdeklarationen, die auf der ISO 14025 und EN 15804 basieren. Diese Online-Datenbank enthält derzeit mehr als 1100 EPDs für eine breite Palette von Produktkategorien von Unternehmen in 48 Ländern.